Eltviller ZeitRaum am 21. November mit Thomas Weinert

| Pressemeldungen Aktuelles

Eltville am Rhein. Im „Eltviller ZeitRaum“ erzählen und berichten Menschen aus der Vergangenheit, übermitteln den Zuhörern „wahre Geschichte“, verbunden mit Fakten und natürlich großer Emotionalität. Im nächsten ZeitRaum ist Thomas Weinert zu Gast. „Berufung als Beruf – mit Leidenschaft für die Kirche!“ - diesen Titel trägt die Veranstaltung. Er spricht ganz für sich und für den Mann der Kirche, der über 20 Jahre in Rauenthal zu Hause war und arbeitete. Wer ihn kennt, kann da nur zustimmend nicken…
Im Zwiegespräch mit Professor Dr. Leo Gros wird Herr Weinert, der 1959 in Osnabrück zur Welt kam, aus seiner Zeit im Rheingau „plaudern“, die 1988 in Geisenheim als Pastoralreferent in der katholischen Pfarrgemeinde Hl. Kreuz begann. 1995 wechselte er als Pastoralreferent und Pfarrbeauftragter in die katholische Pfarrgemeinde St. Antonius Eremita. 
Thomas Weinert hat sich im Rheingau einen Namen gemacht –  nicht nur als „Mann der Kirche“ und damit als Seelsorger, sondern auch als Mitbürger, Menschenfreund, Jugendbetreuer und sogar in der „Bütt“… 
Seine berufliche Tätigkeit hat ihn mittlerweile nach Wiesbaden verschlagen. Dort ist er als Stadtreferent der Katholischen Kirche engagiert und weiterhin mit Leidenschaft für seinen Beruf aktiv. 
Wie schaut ein ehemals „Haargeloffener“, der längst ein Rheingauer geworden ist, auf die Zeit in unserer Region? Das und mehr möchte sein Gesprächspartner Leo Gros gern erfahren.
Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, Eintritt sieben Euro, davon gehen zwei Euro an den „Förderverein Mediathek e.V.“. Karten sind in der Mediathek Eltville zu den Öffnungszeiten erhältlich. 
Mehr Informationen bei der Stadtverwaltung, Birgit Roßkopf, Marketing & Kommunikation/Online-Redaktion, unter Telefon 06123 697 180. Karten gibt es in der Mediathek zu den regulären Öffnungszeiten, Telefon 06123 697 550. 

Hinter Eltville stehen starke Geschichten und Menschen – diese Reihe trägt dazu bei, dass sie nicht in Vergessenheit geraten!                           

Eltville am Rhein, 13. Oktober 2017