Straßensperrungen bei Arbeiten im Straßenraum

Amt
Ordnungsamt

Zuständiger MitarbeiterIn
Sandra Geisler

VertreterIn
Holger Leis, Michael Stutzer

Kurzbeschreibung
Gem. § 45 (1) Nr. 1 STVO kann die Straßenverkehrsbehörde zur Durchführung von Arbeiten im Straßenraum die Nutzung bestimmter Straßen oder Straßenstrecken beschränken oder verbieten und den Verkehr umleiten.

Zu beachten
"Arbeiten, die sich auf den Verkehr auswirken, müssen vom Ausführenden vor Beginn schriftlich (Brief, fax, E-Mail) bei der Straßenverkehrsbehörde beantragt werden. Bauunternehmer müssen dem Antrag einen Verkehrszeichenplan beifügen. Die Straßenverkehrsbehörde ordnet auf Basis dieses Antrages an, wie Arbeitsstellen abzusperren und zu kennzeichnen sind, ob und wie der Verkehr zu beschränken, zu leiten oder zu regeln ist, ob und wie gesperrte Straßen und Umleitungen zu kennzeichnen sind.
Ein Beginn der Arbeiten im Straßenraum vor Erteilung einer verkehrsrechtlichen Anordnung ist nicht zulässig und stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.
Nähere Auskünfte erteilt die Straßenverkehrsbehörde."

Start/Frist/Dauer
Der Antrag ist mindestens zwei Wochen vor Durchführung der Maßnahme bei der Straßenverkehrsbehörde zu stellen. In Ausnahmefällen kann diese Frist verkürzt werden.

Download
bisher keine Downloads

Zurück zur Übersicht

Partner der Stadt

Newsletter bestellen

Vorname:

Name:

Ihre E-Mail-Adresse:

Für Gäste
Für Bürger

Themenverwandtes: