Gästeführervortrag

Von: Andrea Schüller

Eltville. Die Eltviller Gästeführer bereichern das Programm des „Eltviller LeseZeichens“ mit einem Wiederholungsvortrag aus ihrer Reihe „Bedeutende Eltviller – wir erzählen ihre Geschichte“. In dieser Reihe stellen die Eltviller Gästeführer Persönlichkeiten aus Eltville und den Stadtteilen vor. Am Mittwoch, 29. Februar, geht es um 19 Uhr im Kurfürstensaal der Burg um Bauunternehmer und Architekten des 19. und 20. Jahrhunderts. Im 19. Jahrhundert verzeichnete Eltville einen großen wirtschaftlichen Aufschwung, der mit einer regen Bautätigkeit einherging. Alt-Eltville platzte aus allen Nähten. Am Rheinufer entstanden prächtige Villen und in Richtung Norden entstand ein neuer Stadtteil. Architekten und Gartengestalter von Rang und Namen waren in Eltville tätig, aber auch einheimische Baumeister haben ihre Spuren hinterlassen. Der Vortrag thematisiert die Veränderungen des Eltviller Stadtbildes im 19. Jahrhundert und stellt bedeutende Eltviller Baumeister und Baumeisterfamilien mit bekannten Namen wie Bott, Kopp und Kremer vor. Auch der in Eltville geborene und landesweit bekannte Architekt und Eltviller Ehrenbürger Wilhelm Kreis wird dabei nicht vergessen.

 

Bei dem Vortrag erzählen die Gästeführer Monika Albert, Helga Hoehl, Katrin Prager, Jutta Scholl und Helga Simon die Lebensgeschichte dieser bedeutenden Eltviller. Der Eintritt ist frei. Die Stadt Eltville am Rhein und der Verein der Eltviller Gästeführer erbitten Spenden zugunsten der Burgsanierung. Weitere Informationen erhalten Interessierte in der Tourist-Information Eltville, Telefon 06123 9098-0, E-Mail touristik (at) eltville.de.

 

Eltville am Rhein, 8. Februar 2012

<- Zurück zu: Presse

Partner der Stadt

Newsletter bestellen

Vorname:

Name:

Ihre E-Mail-Adresse:

Für Gäste
Für Bürger

Themenverwandtes: