Erfolgreicher Dixieland-Lunch

| Pressemeldungen Aktuelles

Eltville. Bei schönem Frühlingswetter fand am Sonntag, 29. April 2012 bereits zum fünften Mal der Dixieland-Lunch statt, diesmal in den modernen Veranstaltungsräumen der Hessischen Staatsweingüter am Steinberg. Die 138 Gäste wurden erneut von der Nationalmannschaft der Köche der  Bundeswehr mit Köstlichkeiten verwöhnt, welche alle vor Ort frisch zubereitet wurden. Die Kochmannschaft unter der Leitung von Teamkapitän Patrick Stoye ist ein eingespieltes Team, das bereits mehrfach bei diversen Kocholympiaden der Militärköche mit Goldmedaillen belohnt wurde. Wildkräutersalat im Sesamgebäck,  Thunfisch Panacotta und Seezungencrumble mit Karottenstroh lockten auf dem Vorspeisenbuffet, während im Kochzelt schon der Grauburgunder-Kräutersud mit Fischspezialitäten und der Hirschrücken unter Pfifferlingshaube auf die gut gelaunten Besucher wartete.

Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung von Musikern der Big Band der Bundeswehr mit Jazz und Dixieland vom Feinsten, wie  „Sweet-Georgia Brown“ oder „Bourbon Street Parade“.  Nach dem Auftritt der gesamten Big Band auf dem Ball des Weines in Wiesbaden am Vorabend nutzten die fünf  Mitglieder des Dixieland-Ensembles erneut die Gelegenheit,  am Tag darauf in kleiner Formation die Rheingauer Gäste mit ihrer Musik zu begeistern.

Stabshauptmann Thomas Ernst eröffnete im Namen der Bundeswehr die Veranstaltung. Neben Schirmherrin Beate Jung sowie ihrem Mann, Verteidigungsminister a.D. Dr. Franz Josef Jung, konnte Ernst zahlreiche prominente Gäste begrüßen, darunter den hessischen Ministerpräsidenten a.D. Roland Koch  und seine Frau Anke, den CDU-Landtagsabgeordneten Peter Seyffardt, den Rüdesheimer Bürgermeister Volker Mosler sowie den eine Woche zuvor wieder gewählten Eltviller Bürgermeister Patrick Kunkel.
Die Soldaten musizierten und kochten für einen guten Zweck. Der Reinerlös aus dem Ticketverkauf und den eingenommenen Spenden kommt zwei sozialen Projekten zugute: Die Aktion Sorgenkinder des Bundeswehr-Sozialwerks erhält einen Betrag von 3.592,20 Euro. Mit diesem Geld ermöglicht die Organisation u.a. Freizeiten für behinderte Kinder in Bundeswehrfamilien. Ein Teil des Erlöses bleibt in Eltville: Die Schüler der Big Band des Eltviller Gymnasiums freuen sich 1.197,40 mit der sie ihre nächste Probenfreizeit finanzieren wollen.

Bürgermeister Patrick Kunkel überreichte die Schecks an die dankbaren Empfänger  Peter Niepenberg,  Bundesvorsitzender des Bundeswehr-Sozialwerks und Petra Rick, Lehrerin und Leiterin der Big Band des Gymnasiums.

 

Petra Rick hatte gleich fünf Schüler ihrer Band mitgebracht, die als kleines Dankeschön ein Stück zum Besten gaben und dem Publikum zeigten, mit wieviel Talent und Begeisterung sie Musik machen können.

 

Der Erlös setzt sich zusammen aus den verkauften Eintrittskarten und dem Geld aus dem Getränkeverkauf vor Ort. Dank der großzügigen Unterstützung mehrerer Sponsoren gelingt es immer wieder, die Kosten der Veranstaltung zu minimieren, so dass mehr für den guten Zweck übrig bleibt. Besonders engagiert waren die Gastronomiebetriebe Kloster Eberbach unter der Leitung von Mathias Marschollek, die nicht nur Personal und Arbeitszeit, sondern auch sämtliche Getränke kostenfrei bereitstellten. Die Staatsweingüter mit ihrem Geschäftsführer Dieter Greiner stellten die Veranstaltungsräume kostenlos zur Verfügung und der geschäftsführende Vorstand der Stiftung Kloster Eberbach Martin Blach half durch die Bereitstellung von Tischen und Stühlen. Die Firma LHD steuerte einen ganzen Koffer „Bundeswehr-Teddys“ bei, die Gerd Latz an Petra Rick überreichte. Die Teddys können bei der nächsten Veranstaltung zu Gunsten der Schülerband  versteigert werden. Außerdem erwarb Herr Friedrich Wagner einen  Teddybär, dessen Kaufpreis direkt in den Spendentopf  floss.

 

Die Stadt Eltville als Veranstalter, die Schirmherrin Beate Jung und alle Beteiligten und Sponsoren freuen sich über die gelungene Benefiz-Veranstaltung und das beachtliche finanzielle Ergebnis.

 

Eltville am Rhein, 11. Mai 2012

 

 

 
X

Aufgrund technischer Funktionen und zur Optimierung unserer Webseiten hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit und -relevanz nutzen wir auf unseren Webseiten unterschiedliche Arten von Cookies. Um alle Funktionen und Angebote in vollen Umfang nutzen zu können, sollten diese aktiviert werden. Sie können der Nutzung durch einen einfachen Klick auf „OK“ zustimmen, durch einen Klick auf „Ablehnen“ ablehnen oder sie mit „x“ temporär schließen. Sie können Ihre Angaben zur Nutzung optionaler Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers jederzeit ändern und die Berechtigung nachträglich widerrufen oder erteilen. Mehr dazu erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.