Gutenberg-Winter: "Antigone"

| Pressemeldungen Aktuelles

Eltville. Zum Abschluss des Gutenberg-Winters Anfang Februar wird es in der Kurfürstlichen Burg dramatisch: Die Schultheater-Kurse „Darstellendes Spiel“ der St. Ursula-Schule in Geisenheim führen die griechische Tragödie „Antigone“ nach Sophokles und Jean Anouilh im Kurfürstensaal auf – und zwar am Donnerstag, 2. Februar, und am Freitag, 3. Februar, jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden zugunsten des Schultheaters der St. Ursula-Schule und der Burgsanierung sind willkommen. Informationen erhalten Interessierte in der Tourist-Information der Stadt Eltville am Rhein, Rheingauer Straße 28, unter Telefon 06123 9098-0 oder per E-Mail touristik@eltville.de.

Der tragische Konflikt zwischen dem Wollen eines Individuums und den Regeln des Staates wird von Sophokles perspektivisch geweitet und auf die Grundkonstanten menschlichen Denkens und Handelns bezogen – nämlich auf das Verhältnis zwischen Individuum und Gesellschaft, das Verhältnis zwischen Mann und Frau, zwischen Jugend und Alter, zwischen Politik und Moral sowie zwischen den Göttern und den Menschen. Der Gutenberg-Winter 2012 findet mit den Schulaufführungen in der Kurfürstlichen Burg mit Sicherheit einen würdigen Abschluss.

 

Eltville am Rhein, 16. Januar 2012

 
X

Aufgrund technischer Funktionen und zur Optimierung unserer Webseiten hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit und -relevanz nutzen wir auf unseren Webseiten unterschiedliche Arten von Cookies. Um alle Funktionen und Angebote in vollen Umfang nutzen zu können, sollten diese aktiviert werden. Sie können der Nutzung durch einen einfachen Klick auf „OK“ zustimmen, durch einen Klick auf „Ablehnen“ ablehnen oder sie mit „x“ temporär schließen. Sie können Ihre Angaben zur Nutzung optionaler Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers jederzeit ändern und die Berechtigung nachträglich widerrufen oder erteilen. Mehr dazu erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.