Stolpersteine in Eltville am Rhein: Paten gesucht

| Pressemeldungen Aktuelles Ticker

Eltville. In Eltville am Rhein werden Stolpersteine verlegt. Das Projekt „Stolpersteine“, initiiert und organisiert von dem Künstler Gunter Demnig, soll die Erinnerung an die verfolgten und ermordeten Opfer des Nationalsozialismus wachhalten. Die Zeit, in der Augenzeugen lebendig und authentisch über die Schrecken Nazi-Deutschlands und die Verfolgung der jüdischen Nachbarn erzählen können, ist bald vorbei. Denn die Zeitzeugen des Zweiten Weltkrieges sind mittlerweile hochbetagte Menschen. Die Stadtverordnetenversammlung hat beschlossen, Stolpersteine in Eltville und den Stadtteilen zu verlegen, damit die Erinnerung an die Leiden der Juden und anderer Verfolgter auch hier in der Stadt stets wachgehalten wird.

„Wir sind überwältigt, wie viele Menschen nach dem Vortrag des Künstlers hier in Eltville im November schon ihre Unterstützung für das Projekt angeboten haben“, freut sich Bürgermeister Patrick Kunkel. Ein Stolperstein inklusive Verlegen kostet 120 Euro. „Wir sind auf der Suche nach Paten, die die Kosten für die Steine übernehmen“, appelliert Kunkel an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Denn es werden in der Eltviller Kernstadt, in Erbach und in Rauenthal insgesamt fast 40 Steine verlegt, die für genauso viele berührende Einzelschicksale stehen.

„Jede kleine Spende hilft“, erklärt Kunkel. Wer spenden möchte, kann dies unter dem Kennwort „Spende Stolpersteine“ bei der Nassauischen Sparkasse tun: Die IBAN des städtischen Kontos lautet DE17 5105 0015 0461 0000 29.

Eltville am Rhein, 12. Dezember 2017