#schweigenbrechen

Tag gegen Gewalt an Frauen 2022


Eltville. Zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November planen die Frauen- und Gleichstellungsbeauftrage der Stadt Eltville am Rhein, Hannah Oechler, und ihre Vertreterin, Ulrike Bergmann, mehrere Aktionen, um auf das Thema aufmerksam zu machen

Zum einen wird wie jedes Jahr die Fahne von TERRE DES FEMMES an der Kurfürstlichen Burg gehisst. Damit beteiligt sich die Stadt an einer bundesweit bekannten Fahnenaktion, um ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zu setzen. 2022 steht die Fahnenaktion unter dem Slogan TrautesHeimLeidAllein und will darauf aufmerksam machen, dass Gewalt direkt in der Nachbarschaft oder im Bekannten- und Kollegenkreis geschieht und oft hinter einer Fassade vom „trauten Heim“ versteckt wird.

Thementisch in der Mediathek & Infomaterial

Zusätzlich zur Fahnenaktion gibt es vom 21. November bis 5. Dezember einen Thementisch mit Medien und Infomaterial zu konkreten Hilfsangeboten in der Mediathek Eltville. Dieser ist in einem ruhigeren Bereich aufgebaut, sodass Interessierte sich ungestört informieren können. Außerdem werden am 25. November, dem Tag gegen Gewalt an Frauen, Lesezeichen von TERRE DES FEMMES verschenkt.

Im Mehrgenerationenhaus, Rathaus und Jugendzentrum liegen kostenfreie Infoflyer zum Mitnehmen aus und die Stadt macht mit Plakaten und Bannern auf Hilfsangebote wie das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" aufmerksam. Das Hilfetelefon ist ein bundesweites Beratungsangebot für Frauen, die Gewalt erlebt haben oder noch erleben. Unter der Nummer 08000 116 016 und via Online-Beratung werden Betroffene rund um die Uhr unterstützt.

Eltville am Rhein, 15. November 2022