Ortsgericht

Amt
Haupt- und Finanzverwaltung

Zuständige Mitarbeiterin
Bernd Preussig

VertreterIn
Susanne Paschke

Kurzbeschreibung
Kontakt-Vermittlung zu den Ortsgerichtsvorstehern

Aufgaben Ortsgericht  
Jede Gemeinde in Hessen verfügt über ein Ortsgericht. Die Ortsgerichte haben den Status von Hilfsbehörden der Justiz und sind aufsichtsrechtlich in die Behördenorganisation der Hessischen Landesverwaltung - hier: Justizverwaltung - eingebunden. Dienstaufsichtsbehörde des Ortsgerichtes ist das jeweilige Amtsgericht. Für jedes Ortsgericht werden ein/e Ortsgerichtvorsteher/in und mindestens vier Ortsgerichtsschöffinnen bzw. Ortsgerichtsschöffen bestellt. 
Alle Ortsgerichtsmitglieder werden auf Vorschlag der Gemeinde - durch eine Abstimmung in der Gemeindevertretung bzw. der Stadtverordnetenversammlung - von dem Präsidenten oder Direktor des Amtsgerichtes ernannt. Die Amtsdauer beträgt 10 Jahre. Ortsgerichtsmitglieder dürfen in der Regel nur innerhalb ihres Amtsbezirkes tätig werden. Die Geschäftsstunden eines Ortsgerichtes sind öffentlich bekannt gemacht oder bei der Gemeinde- bzw. der Stadtverwaltung telefonisch zu erfragen. Das Ortsgericht führt ein eigenes Dienstsiegel des Landes Hessen.

Für weitere Erläuterungen klicken Sie auf das jeweilige Stichwort. www.ortsgericht.de - Informationen rund um die Hessischen Ortsgerichte.

Downloads
Liste Ortsgericht/Ansprechpartner