Neue Mülltrennsysteme und Mülleimer mit integrierten Aschenbechern in Eltville

| Pressemeldungen Aktuelles

Eltville am Rhein. „Überfüllte Mülleimer und herumliegende Zigarettenkippen sind vor allem in der Eltviller Innenstadt und am Rheinufer ein großes Problem“, sagt Bürgermeister Patrick Kunkel. Um dem entgegenzuwirken hat die Stadt Eltville große Trennmülleimer und Müllbehälter mit integrierten Aschenbechern angeschafft.

Drei neue Trennmülleimer hat der Betriebshof bereits am Eltviller Rheinufer unter den Platanen, am Weinstand in Erbach und in Hattenheim aufgestellt. „Die neuen Mülltrennsysteme sind viel nachhaltiger – der Müll wird vorab sortiert und wir sparen uns die Plastikmüllsäcke“, erklärt Kunkel. Die neuen Trennmülleimer haben integrierte Tonnen mit einem Fassungsvermögen von 120 Litern. „Mit Hilfe der neuen Trennsysteme liegt weniger herum, was aufgesammelt werden muss. Das entlastet auch die Arbeitszeiten der Bediensteten im Betriebshof“, freut sich Kunkel. Die bisherigen, kleinen Abfalleimer hätten vor allem in der Corona-Zeit einfach nicht mehr ausgereicht.

Zusätzlich zu den großen Mülltrennsystemen wurden außerdem neue Müllbehälter aus Metall mit integrierten Aschenbechern angeschafft. „Auch bei den Mülleimern aus Metall werden keine Plastikmüllsäcke mehr benötigt“, so Kunkel, „die Mülleimer werden einfach nach unten geöffnet und so geleert.“ Außerdem seien sie feuersicherer als die gewöhnlichen grünen Plastikmülleimer.

Die Anschaffung der neuen Mülleimer gehört zur Umwelt-Initiative der Stadt Eltville am Rhein. „Wir machen die Bürgerschaft in loser Folge auf Punkte aufmerksam, die uns bei der Müllvermeidung voranbringen“, sagt der Rathauschef.

Betriebshofmitarbeiter Ralph Biel beim Ausleeren der Tonnen des neuen Trennmüllsystems.

Eltville am Rhein, 1. Oktober 2021

 
X

Aufgrund technischer Funktionen und zur Optimierung unserer Webseiten hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit und -relevanz nutzen wir auf unseren Webseiten unterschiedliche Arten von Cookies. Um alle Funktionen und Angebote in vollen Umfang nutzen zu können, sollten diese aktiviert werden. Sie können der Nutzung durch einen einfachen Klick auf „OK“ zustimmen, durch einen Klick auf „Ablehnen“ ablehnen oder sie mit „x“ temporär schließen. Sie können Ihre Angaben zur Nutzung optionaler Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers jederzeit ändern und die Berechtigung nachträglich widerrufen oder erteilen. Mehr dazu erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.