STADTRADELN startet in Eltville mit vier Radelstars

| Pressemeldungen Aktuelles

Eltville am Rhein. Aktuell läuft bis zum 30. September in Eltville am Rhein wieder das STADTRADELN. Zum dritten Mal sind die Eltvillerinnen und Eltviller aufgerufen, möglichst viele Wege privat und beruflich CO2-frei mit dem Rad zurückzulegen. Vier Eltvillerinnen und Eltviller haben sich diesmal etwas Besonderes vorgenommen. Sie haben sich als Radelstar registriert und sich damit dazu verpflichtet, während des dreiwöchigen Aktionszeitraums kein Auto von innen zu sehen.

Zur symbolischen Schlüsselübergabe begrüßte der Erste Stadtrat Hans-Walter Pnischeck die drei Radelstars, Dr. Alyce von Rothkirch, Dominik Lawetzky und Gerda Kauzmann. Der vierte im Bunde ist Guntram Althoff, der im letzten Jahr noch alleine die Eltviller Fahne als Radelstar hochgehalten hatte. Er freut sich über die tatkräftige Unterstützung der neuen Radelstars.

Den Radelstars geht es vor allem darum, ihre Freude am Radfahren und dem Leben im Freien zu teilen. Sie wollen zeigen, dass ein Leben ohne Auto nicht so unvorstellbar ist, wie es vielen erscheint, sondern sogar Spaß machen kann.
„Ich möchte mich dafür einsetzen, dass die Möglichkeiten des Fahrrads als Verkehrsmittel im täglichen Leben sichtbar werden, damit wir es schaffen, unsere selbst gewählte Abhängigkeit vom Auto zu reduzieren“, beschreibt Dr. Alice von Rothkirch ihre Motivation. Für Gerda Kauzmann gehört Bewegung zu einem gesunden Leben einfach dazu. Das Fahrrad vergrößere dabei deutlich den Aktions- und Erlebnisradius. Für Dominik Lawetzky überwiegen vor allem die praktischen Aspekte des Radfahrens: „Gerade auf kurzen Strecken ist das Rad das absolut schnellste Verkehrsmittel. Man kommt ohne Parkplatzsuche direkt ans Ziel und hat dabei die körperliche Aktivität einfach in seinen Alltag integriert.“

Während des Eltviller Aktionszeitraums werden die vier Radelstars in ihren Blogs unter www.stadtradeln.de/eltville ihre Erlebnisse und Erfahrungen teilen. Guntram Althoff möchte vor allem darüber berichten, was sich seit dem letzten STADTRADELN verändert hat. Zum einen, was die Infrastruktur betrifft. Zum anderen, ob sich das Miteinander verändert hat und ob Radfahrer inzwischen im Verkehr mehr als gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer wahrgenommen werden.

Das sieht auch Erster Stadtrat Hans-Walter Pnischeck als wichtigstes Element der Aktion: „Durch das STADTRADELN und die Radelstars wird das Radfahren in der Öffentlichkeit mehr wahrgenommen. Das stärkt uns auf unserem Weg zur fahrradfreundlichen und lebenswerten Kommune.“

Zur symbolischen Schlüsselübergabe begrüßte der Erste Stadtrat Hans-Walter Pnischeck (2.v.l.) die drei Radelstars, Dr. Alyce von Rothkirch (l.), Dominik Lawetzky und Gerda Kauzmann (r.).

Eltville am Rhein, 15. September 2021

 
X

Aufgrund technischer Funktionen und zur Optimierung unserer Webseiten hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit und -relevanz nutzen wir auf unseren Webseiten unterschiedliche Arten von Cookies. Um alle Funktionen und Angebote in vollen Umfang nutzen zu können, sollten diese aktiviert werden. Sie können der Nutzung durch einen einfachen Klick auf „OK“ zustimmen, durch einen Klick auf „Ablehnen“ ablehnen oder sie mit „x“ temporär schließen. Sie können Ihre Angaben zur Nutzung optionaler Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers jederzeit ändern und die Berechtigung nachträglich widerrufen oder erteilen. Mehr dazu erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.