Die Hessische Gemeindeordnung regelt in § 4c, dass Städte und Gemeinden bei Planungen und Vorhaben, die die Interessen von Kindern und Jugendlichen berühren, diese in angemessener Weise zu beteiligen haben. Die Stadtverordnetenversammlung Eltville hat festgelegt, dass die Beteiligung über die Einrichtung eines Kinder- und Jugendbeirates erfolgen soll. Durch Beschluss vom 17. Dezember 2018 haben die Stadtverordneten überdies die Geschäftsordnung des Kinder- und Jugendbeirates festgelegt.

Darin ist verankert, dass der Kinder- und Jugendbeirat aus 17 Mitgliedern besteht. Jeder Stadtteil soll im Beirat vertreten sein und enthält eine dem Anteil der Wohnbevölkerung entsprechende Anzahl an Sitzen. Eltville erhält acht Sitze, Erbach drei, Hattenheim, Rauenthal und Martinsthal jeweils zwei Sitze. Die Mitglieder des Kinder- und Jugendbeirates sollen zum Zeitpunkt der Wahl mindestens das zwölfte und noch nicht das 22. Lebensjahr vollendet haben. Wahlberechtigt sind alle Kinder und Jugendlichen, die mindestens das 10. Lebensjahr und noch nicht das 22. Lebensjahr vollendet haben. Der Kinder- und Jugendbeirat vertritt die Interessen der Kinder und Jugendlichen der Stadt. Er berät die Organe der Stadt in allen Angelegenheiten, die Kinder und Jugendliche berühren. Der Kinder- und Jugendbeirat hat darüber hinausgehend ein Vorschlagsrecht in allen Angelegenheiten, die Kinder und Jugendliche betreffen.

Weitere Informationen über die personelle Besetzung des Jugendbeirates finden Sie im Ratsinformationssystem.

 
Auf dieser Website werden Cookies für statistische Zwecke und Tracking-Tools verwendet. Informationen zu Cookies, den verwendeten Tracking-Tools und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie durch unsere Webseite surfen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. OK