Jugendzentrum

Das Eltviller Jugendzentrum trägt durch seine Aktionen zur Schaffung einer inklusive Gesellschaft bei. Eine wichtige Rolle spielt hierbei das innovative Format der Teilhabe und Generationengerechtigkeit "YCFF - Your city for future", in dem die Jugendlichen aktiv Vorschläge zu Klimaschutz und mehr Nachhaltigkeit in ihrer Stadt entwickeln.

Philipp-Kraft-Stiftung

Die Philipp-Kraft-Stiftung ist eine Initiative aus der Mitte der Gesellschaft, die mit ihren Projekten das ungezwungene, demokratische Miteinander von Menschen unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen in Deutschland fördern will. Eins dieser Projekte ist die „Völkermühle“ die einen interkulturellen Dialog zwischen der örtlichen Bevölkerung sowie Migranten oder geflüchteten Menschen bietet. Denn: „Der Fremde ist nur so lange fremd, wie man ihn nicht kennt“. Auch das Völkerkino mit der Veranstaltungsreihe „Filme fremder Länder“ folgt diesem Leitsatz, indem eine Jury aus Eltviller Jugendlichen und jungen Migranten Filme auswählt, die Einblicke in die kulturellen Hintergründe zugewanderter Menschen ermöglichen.

Der Jugendpark der Kulturen gewährt der örtlichen Bevölkerung Zugang zu einem der schönsten Plätze im Rheingau und ein positives Erleben von Jugendengagement und Integration durch den dort stattfindenden Kulturaustausch, die Begegnung und Teilhabe. Durch ihr Wirken ist die Philipp-Kraft-Stiftung eine wertvolle Partnerschaft der Stadt Eltville.

Inklusion

Deutschland hat sich das Ziel gesetzt, Städte nachhaltiger und damit zukunftsfähiger zu gestalten. Außerdem sollen Städte inklusiver werden, das heißt niemand soll ausgeschlossen oder benachteiligt werden. In Eltville bedeutet das, dass sich auch jeder aktiv in die Stadtentwicklung einbringen kann. Zu diesem Zweck veranstaltete die Stadt am 02. September 2020 ihren ersten digitalen Bürgerdialog, bei dem rund 50 Personen aus der Eltviller Bürgerschaft und der Stadtverwaltung online per Videokonferenz über ihre Erfahrungen im Umgang mit Corona diskutierten und Möglichkeiten sammelten, wie sich die Stadt künftig noch krisenfester und nachhaltiger aufstellen kann. Dazu formierten sich insgesamt fünf virtuelle Arbeitsgruppen, zu vier Themen: Mobilität (2 Gruppen), Klimaschutz, Digitalisierung und Stadtgesellschaft. Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen finden sich unter https://mitgestalten.eltville.de/.

Auf dieser Plattform werden mehrere Projekte aus verschiedenen Bereichen vorgestellt. Die Bürgerinnen und Bürger sind also eingeladen, sich mit Rückmeldungen, Vorschlägen und Wünschen auf der Plattform zu beteiligen und sich so in die Stadtentwicklung einzubringen.

Hier geht es zur aktuellen Vielfältigkeitsstrategie der Stadt Eltville.

 
X

Aufgrund technischer Funktionen und zur Optimierung unserer Webseiten hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit und -relevanz nutzen wir auf unseren Webseiten unterschiedliche Arten von Cookies. Um alle Funktionen und Angebote in vollen Umfang nutzen zu können, sollten diese aktiviert werden. Sie können der Nutzung durch einen einfachen Klick auf „OK“ zustimmen, durch einen Klick auf „Ablehnen“ ablehnen oder sie mit „x“ temporär schließen. Sie können Ihre Angaben zur Nutzung optionaler Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers jederzeit ändern und die Berechtigung nachträglich widerrufen oder erteilen. Mehr dazu erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.