Veranstaltungen rund um den Erfinder des Buchdrucks

Johannes Gutenberg hat Mitte des 15. Jahrhunderts die Welt durch die Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern revolutioniert. 2018 jährt sich der Tod des "Men of the Millenium" zum 550. Mal! Dieses Datum und die Tatsache, dass Gutenberg in Eltville nachweislich gelebt, gewirkt und die einzige Ehrung seines Lebens erhalten hat, nimmt die Stadt Eltville zum Anlass, zahlreiche kulturelle Veranstaltungen rund um das Thema anzubieten:

21. Januar, 11 Uhr / Kloster Eberbach:
Neujahrsempfang - Vorstellung der Kunst-Installation von Ottmar Hörl/"gutenberg@eltville" 

2. Februar, 18 Uhr / Kurfürstliche Burg:
Anno Domini 1468 - Erinnerungen an Johannes Gutenberg ! Programm zu Ehren des Erfinders mit einem Vortrag von Prof. Hartmut Flothmann über den Kurfürsten Adolf von Nassau, einem humorvollen Bühnenprogramm, Vorstellung des Apitz Kunstwerkes uvm. Eintritt frei!

3. Februar, 11 Uhr / Mediathek:
Vernissage der Ausstellung Original-Drucken, hergestellt vom Burgverein an der Florentiner Presse - Ausstellung bis zum 3. März  

4. Februar, 13.30 Uhr:
Gästeführung "Auf Gutenbergs Spuren" durch Altstadt und Burg

4. Februar, 13 bis 16 Uhr / Kurfürstliche Burg, Burgturm:
Drucktag des Burgvereins mit Druckvorführungen in der Gutenberg-Ausstellung

6. Februar, 15 bis 17 Uhr / Mediathek:
FOR KIDS! - Linoldruck - Kinder drucken wie zu Gutenbergs Zeiten!

9. Februar / Über den Dächern", Bachmanns Wein+Kultur
Gutenberg-Weinprobe

18. Februar, 15 Uhr:
Werkslesung bei JEAN MÜLLER mit den Leserittern der Gutenberg-Realschule, Prof. Dr. Leo Gros und Stefan Schröder/Chefredakteur Wiesbadener Kurier - im Werksgelände der JEAN MÜLLER GmbH

28. April bis 6. Mai / Kurfürstliche Burg:
"Freiheit und ich" - Wanderausstellung der Kulturregion Rhein Main zum Thema Meinungsfreiheit

Während der Sommerferien:
"Gutenberg und die Stätten seines Wirkens in Eltville" - Foto-Workshop von der Mediathek

17. August bis 23. September:
"gutenberg@eltville" - Skulpturen-Installation von Ottmar Hörl im Burghof der Kurfürstlichen Burg.

Der international bekannte Konzeptkünstler Ottmar Hörl präsentiert eine Installation mit 155 multiplen Gutenberg-Skulpturen. Gutenberg hat die ganze Welt durch seine Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern revolutioniert – die Ausstellung legt den Fokus auf seine Heimat: Auf das alte „Kur-Mainz“, in dem er geboren und gestorben ist, sowie auf Eltville am Rhein, wo er im Jahr 1465 die einzige Ehrung seines Lebens erhielt und während seiner Verbannung aus Mainz lebte. Das Kunstprojekt wird für fünf Wochen in den Außenanlagen der Kurfürstlichen Burg installiert und von einem vielseitigen Rahmenprogramm begleitet. Am Ende können die Figuren käuflich erworben werden.

26. August oder 2. September / Kurfürstliche Burg:
Neues aus der Gutenberg-Forschung - Öffentlicher Fachvortrag von Prof. Dr. Stephan Füssel, Buchwissenschaftler an der J. Gutenberg Universität Mainz

9. September / Kurfürstliche Burg:
Burgsonntag am "Tag des offenen Denkmals" - Burgführung, Kaffee & Kuchen im Burghof, Drucktag,  mittelalterliches Rahmenprogramm

4. bis 7. Oktober:
StadtLesen - die Leselounge auf dem Platz der Deutschen Einheit/Mediathek

Die Informationen basieren auf den Angaben der Veranstalter und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Änderungen vorbehalten.

Sollten Sie eine Veranstaltung/ein Produkt/ein Angebot rund um das Thema "Gutenberg 2018" planen und gerne an dieser Stelle kostenlos veröffentlicht sehen, kontaktieren Sie uns doch einfach unter gutenberg@eltville.de - wir freuen uns!