Rosenanlagen

Ein Film - produziert im Mai 2020 von und mit Joachim Jakob von "Jakob Veranstaltungstechnik" - mit Gästeführerin Monika Albert und Rosengärtner Manfred Orth bringt das Blütenmeer in den Rosenanlagen der Kurfürstlichen Burg quasi zu Ihnen nach Hause. Wissenswertes zur Rosenstadt kombiniert mit Pflegetipps vom Gärtner - zwar ohne Duft, aber mit herrlichen Bildern! So können Sie auch virtuell durch den Rosengarten schlendern. Film ab für "Rosenzeit"!

----------------------------------------------------------------

Im Sommer blühen in Eltville rund 22.000 Rosenstöcke in 350 Sorten, darunter viele Raritäten und historische Rosen. Gerade im Burggraben und am Rheinufer kommt die Blütenpracht besonders gut zur Geltung. 1990 wurde eine Züchtung aus der Rosenschule Tantau auf den Namen „Stadt Eltville“ getauft. Die Blüten explodieren jedes Jahr im Amtsgarten in einem feurigen Rot. Sie bekam wenig später eine asiatische Schwester, die den Namen „Schönes Eltville“ trägt. Der japanische Rosenzüchter Kazuzo Tagashira aus Hiroshima schenkte sie der Stadt Eltville. Anlässlich des Jubiläums „10 Jahre Rosenstadt Eltville am Rhein“ widmete die Wein- und Sektstadt den asiatischen Rosenfreunden eine neue Floribundarose, die den Namen „Friedensgedächtnispark Hiroshima“' erhielt. Im Japan-Beet (Burggraben) finden sich noch weitere außergewöhnliche japanische Sorten.
Im Jahr 2006 wurde eine Rose auf den Namen „Johannes Gutenberg“ getauft, zu Ehren des genialen Erfinders des Buchdrucks mit beweglichen Lettern, der einst in Eltville lebte und wirkte. Zwei Jahre später - nämlich 2008, anlässlich des 20-jährigen Jubiläums "Rosenstadt Eltville" - kam die Neuzüchtung "Hildegard von Bingen" hinzu. Diese erinnert an die Freundschaft Eltvilles zur Stadt Bingen am Rhein, wo in 2008 die Landesgartenschau Rheinland-Pfalz stattfand.Beide Sorten blühen an der Rheinpromenade.

Hier finden Sie einen Wegweiser durch die Rosenanlagen im PDF Format.

Anzeige

 
X

Aufgrund technischer Funktionen und zur Optimierung unserer Webseiten hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit und -relevanz nutzen wir auf unseren Webseiten unterschiedliche Arten von Cookies. Um alle Funktionen und Angebote in vollen Umfang nutzen zu können, sollten diese aktiviert werden. Sie können der Nutzung durch einen einfachen Klick auf „OK“ zustimmen, durch einen Klick auf „Ablehnen“ ablehnen oder sie mit „x“ temporär schließen. Sie können Ihre Angaben zur Nutzung optionaler Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers jederzeit ändern und die Berechtigung nachträglich widerrufen oder erteilen. Mehr dazu erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.