Öffentliche Führungen

Jedes Jahr bieten die Eltviller Gästeführer e.V. zahlreiche spannende und interessante Rundgänge durch Eltville am Rhein an. Lernen Sie die facettenreiche Stadt zwischen Rhein und Reben auf eine ganz besondere Art kennen – bei einer der Themenführungen rund um Geschichte, Rosen und Rheingauer Kulinarik!

Bei Fragen steht die Tourist-Information gerne zur Verfügung: Telefon 06123 9098-0

--------------------------------------------------

Rundgang durch die Historische Altstadt von Eltville
Jeden Samstag von Mai bis Oktober um 15 Uhr
Treffpunkt Tourist-Information in der Kurfürstlichen Burg,

4 Euro pro Person ab 18 Jahren (Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre kostenlos),
Dauer ca. 1,5 Stunden. Keine Ameldung erforderlich.

Hinweis: Am Samstag, 6. Juni 2020 findet diese Führung wegen der Rosentage NICHT statt.

--------------------------------------------------

Schlenderweinprobe durch die Altstadt

Ein Spaziergang durch die verwinkelten Gassen der Altstadt und entlang der romantischen Rheinpromenade - mit dabei ein Weinglas, das an besonders malerischen Plätzen mit Weinen Eltviller Winzer gefüllt wird. Genießen Sie die edlen Tropfen und erfahren Interessantes über das Anbaugebiet, den Weinbau und die berühmten Weinlagen.

Termine 2020 (jeweils Samstag):
2. Mai / 23. Mai / 27. Juni / 1. August
22. August / 12. September
17 Uhr, Dauer ca. 1,5 Stunden
Treffpunkt: Kurfürstliche Burg, Tourist-Information

Tickets sind erhältlich in der Tourist-Information
oder vorab auch online hier.

Kosten: 11 Euro p.P., inkl. 3 verschiedener Weine u. Knabbereien

--------------------------------------------------

Kulinarische Reise durch Eltville
Begeben Sie sich mit der Gästeführerin auf Entdeckungsreise! Chutney aus alten Tomatensorten, Honig von Bienen, die im Stadtgebiet fliegen, Fruchtaufstriche aus einem historischen Garten und weitere Genüsse warten auf Sie. Dazu gibt es passenden Käse und ausgesuchte Weine.

Termine 2020 (jeweils Freitag):

Hinweis: Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Termin 24. April leider abgesagt werden.

Weitere Termine:

29. Mai / 26. Juni / 3. Juli (während des Sekt- und Biedermeierfestes)
31. Juli / 28. August / 25. September / 9. Oktober / 30. Oktober

17.30 Uhr, Dauer ca. 2,5 - 3 Stunden
Treffpunkt Kurfürstliche Burg, Tourist-Information

Anmeldung bei Karin Schwab, Telefon 06123 937202 oder Mail: Rhein-Wein-Riesling@online.de (bis drei Tage vor Termin), die Führung findet ab 8 Personen statt.
Kosten: 30 Euro pro Person inkl. 4 verschiedener Weine und kulinarische Spezialitäten (diese können aufgrund von saisonaler Verfügbarkeit variieren).

--------------------------------------------------

Kann man Rosen essen?
Bei dem Rundgang durch die Rosenbeete rund um die Kurfürstliche Burg verkosten Sie verschiedene Spezialitäten aus Rosen. Haben Sie schon einmal Rosensenf probiert? Oder Rosensirup mit Rheingauer Leichtsinn? Auch Rosengewürz und weitere Köstlichkeiten finden sich im Picknickkorb. Lassen Sie sich überraschen - je nach Jahreszeit und Verfügbarkeit bieten wir unterschiedliche Rosenspezialitäten - serviert mit Käse und passenden Weinen oder einem Rosensekt.

Termine 2020 (jeweils Freitag):

8. Mai / 12. Juni / 10. Juli / 14. August / 11. September

17.30 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden
Treffpunkt Kurfürstliche Burg, Tourist-Information

Anmeldung bei Karin Schwab, Telefon 06123 937202 oder Mail: Rhein-Wein-Riesling@online.de (bis drei Tage vor Termin), die Führung findet ab 8 Personen statt.
Kosten: 26 Euro pro Person
inkl. 3 verschiedener Weine und Rosenspezialitäten

Hinweis: Der Rundgang ist nicht komplett barrierefrei.

--------------------------------------------------

Hört Ihr Leut' und lasst Euch sagen...
Der Rundgang mit dem Nachtwächter durch die Gassen der Eltviller Altstadt soll an alte Zeiten erinnern, in denen der Nachtwächter nach dem Rechten sah. Er bewachte die braven Bürger, schickte Nachtschwärmer nach Hause, achtete darauf, dass kein Feuer ausbrach und zeigte die Zeit durch stündliches Blasen in sein Horn an. Wer sich für Geschichten aus dieser Zeit interessiert, ist zu diesem abendlichen Rundgang durch Eltville  herzlich eingeladen.

Hinweis: Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Termin 25. April leider abgesagt werden.

Nächster Termin: Samstag, 29. August 2020
21 Uhr
Dauer ca. 1 Stunde

Treffpunkt: Sebastiansturm am Rheinufer / Leergasse
Anmeldung nicht erforderlich
Kosten: 5 Euro pro Person

--------------------------------------------------

Der Stadtteil Erbach in Geschichte und Gestalten

Wer in den Eltviller Stadtteil Erbach kommt, dem fallen sofort zwei Kirchen und das ehemalige Schloss Reinhartshausen auf. Ihre Geschichte ist eng miteinander verbunden. Der Ort wurde nachhaltig durch die im 19. Jahrhundert hier lebende Prinzessin Marianne der Niederlande und von Preußen und deren Nachfahren beeinflusst. Über die Jahrhunderte haben auch das nahe gelegene Kloster Eberbach, sowie weitere Klöster, aber auch einflussreiche Familien Erbach mitgestaltet und eingewirkt, die oft weit über die Grenzen des Ortes eine entscheidende Rolle spielten. Die stattlichen Herrschaftshäuser prägen noch heute das Erscheinungsbild des Ortes. Der Weinanbau und die ansässigen Weingüter verleihen Erbach seinen besonderen Charme. Weinlagen, wie z.B. der Erbacher Marcobrunn, sind weltberühmt.

Hinweis: Aufgrund der Corona-Pandemie musste diese Führung am 26. April leider abgesagt werden.

Treffpunkt: Marktplatz Erbach
Kosten: 4 Euro pro Person

Anmeldung nicht erforderlich

--------------------------------------------------

Literarische Rosenführung
„Oh, wer um alle Rosen wüsste, die rings in stillen Gärten stehn...“ Die heimlichen Rosen von Christian Morgenstern dürfen bei diesem literarischen  Rundgang nicht fehlen. Die Eltviller Gästeführerin Monika Albert stellt die Stadt vor, die sich seit 1988 mit dem wohlklingenden Titel Rosenstadt schmücken darf, und beleuchtet die Symbolik der Rose in der Literatur. Lauschen Sie den romantischen Gedichten verschiedener Poeten inmitten duftender Blütenpracht - ein Erlebnis für alle Sinne!

Sonntag 7. Juni 2020 (Eltviller Rosentage)
11 Uhr
Dauer ca. 1 Stunde

Treffpunkt Kurfürstliche Burg, Tourist-Information
Kosten: 4 Euro pro Person
Anmeldung nicht erforderlich

--------------------------------------------------

Eltville durch die Brille der Dichter gesehen

Eltville ist durch den Roman „Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ in die Weltliteratur eingegangen. Die Handlung beginnt in Eltville. Als Vorbild für das Geburtshaus seines Romanhelden diente Thomas Mann eine Villa am Eltviller Rheinufer. Felix war der Sohn eines Sektfabrikanten. Auch Johann Wolfgang von Goethe und Joachim Ringelnatz haben seinerseit Eltville besucht und wussten darüber zu berichten. Dies und noch vieles mehr erfahren Sie bei unserem literarischen Spaziergang durch die Altstadt, bei dem auch die Rheingauer Heimatdichterin Hedwig Witte und Rudolf Dietz nicht vergessen werden.

Sonntag, 17. Mai 2020
16 Uhr

Dauer ca. 1 Stunde

Treffpunkt: Sebastiansturm am Rheinufer
Anmeldung in der Tourist-Information
Kosten: 4 Euro pro Person

--------------------------------------------------

Führung rund um den Steinbergkeller
Eine Veranstaltung im Rahmen der Tage der Industriekultur der Kulturregion Frankfurt Rhein-Main

Von überirdischen Trauben zum tiefgründigen Wein. Das Erbe der Zisterziensermönche. Erfahren Sie bei einem informativen Rundgang Näheres zum Steinbergkeller, der die Produktionsstätte der Hessischen Staatsweingüter und einer der modernsten Weinkeller Europas ist.

Samstag, 8. August 2020
11 Uhr
Dauer ca. 1,5 Stunden

Tickets gibt es es in der Tourist-Information sowie online auf www.eltville.de (Vorverkauf ab März 2020)

Treffpunkt: Besucherterrasse Steinbergkeller, Hessische Staatsweingüter, Weingut Kloster Eberbach
Kosten: 12 Euro pro Person

--------------------------------------------------

Stolpersteine in Eltville

Von den Eltviller Juden, die schon im 14. u. 15. Jahrhundert erwähnt werden, wissen wir relativ wenig. Da sie keine Familiennamen hatten, ist es schwer, ihre Geschichte bis ins Mittelalter zurückzuverfolgen. Das änderte sich, als sie im 19. Jahrhundert gezwungen waren, deutsche Familiennamen anzunehmen. Wir wissen heute, dass unsere jüdischen Mitbürger zu Beginn des 20. Jahrhunderts Mitglieder in allen nichtreligiösen Vereinen und voll integriert waren. Es waren durchweg angesehene Handwerker und Händler. Die vier jüdischen Metzgereien wurden von den Eltvillern eifrig frequentiert, weil man von der Sauberkeit der jüdischen Metzger, die koschere Ware lieferten, beeindruckt war.

Das änderte sich im sogenannten 3. Reich. Die Juden wurden ausgegrenzt und verfolgt. Einige Eltviller Familien konnten Deutschland rechtzeitig verlassen, andere wurden deportiert und in Auschwitz umgebracht.

Auf einen Rundgang zu den neuverlegten Stolpersteinen durch die Altstadt versucht die Gästeführerin den Spuren der ehemaligen Mitbürger zu folgen und an ihr Schicksal zu erinnern.

Samstag, 7. November 2020
14 Uhr
Treffpunkt: vor dem Eingang der Pfarrkirche St. Peter und Paul, Kirchstraße

Anmeldung erbeten unter: helgasimon@t-online.de
Kosten: 4 Euro pro Person

--------------------------------------------------

Weitere Informationen und Termine finden Sie unter www.eltvillergaestefuehrer.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gastronomie

Gastronomie

Ob Restaurant, Bistro, Café oder Straußwirtschaft - Eltville und seine Stadtteile bieten eine große Auswahl an gastronomischen Angeboten: Lassen Sie sich genussvoll verwöhnen!

Freizeittipps

Freizeittipps

Hier finden Sie zahlreiche Anregungen und Ideen für abwechslungsreiche Ausflüge und Attraktionen rund um Eltville und in der Region

Gruppenangebote

Gruppenangebote

Sie möchten die Sekt-, Wein- und Rosenstadt näher kennen lernen? Unsere Gästeführer nehmen Sie und Ihre Gruppe mit auf eine Schlenderweinprobe, einen historischen Spaziergang oder eine Kutschfahrt, sprechen Sie uns an!

Anzeige

 
X

Aufgrund technischer Funktionen und zur Optimierung unserer Webseiten hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit und -relevanz nutzen wir auf unseren Webseiten unterschiedliche Arten von Cookies. Um alle Funktionen und Angebote in vollen Umfang nutzen zu können, sollten diese aktiviert werden. Sie können der Nutzung durch einen einfachen Klick auf „OK“ zustimmen, durch einen Klick auf „Ablehnen“ ablehnen oder sie mit „x“ temporär schließen. Sie können Ihre Angaben zur Nutzung optionaler Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers jederzeit ändern und die Berechtigung nachträglich widerrufen oder erteilen. Mehr dazu erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.