Klimaschutzteilkonzept der Stadt

Die Stadt Eltville setzt sich aktiv für den Klimaschutz ein. Der durch den Anstieg von Treibhausgasemissionen entstandene Klimawandel wirkt sich schon heute spürbar in vielen Regionen aus. Der zurückliegende Sommer mit seiner extremen Dürre wird vielfach als Vorbote interpretiert. Die globale Herausforderung besteht darin, die Treibhausgasemissionen zu reduzieren, um den Temperaturanstieg zumindest auf maximal zwei Grad zu begrenzen.
Die Stadt Eltville möchte ihren Beitrag zur Schonung von Ressourcen und zur Reduzierung der Kohlendioxidemissionen leisten. Daher hat die Stadt Eltville in der Vergangenheit bereits viele Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Energieverbrauchsreduzierung umgesetzt. Um weitere Möglichkeiten zur Energie- und Kohlendioxid-Reduzierung auszuschöpfen, wurde von der Stadtverwaltung ein Klimaschutzteilkonzept für die eigenen Liegenschaften an das Ingenieurbüro IBS-Stappenbeck aus Bammental bei Heidelberg in Auftrag gegeben.
Das Projekt Klimaschutzteilkonzept wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit www.bmu.de mit dem Forschungszentrum Jülich GmbH als Projektträger www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen.

Das Konzept des Ingenieurbüros liegt nun vor und zeigt den Jahresenergieverbrauch und die daraus resultierende CO2 -Bilanz der städtischen Liegenschaften auf. Das Büro Stappenbeck hat auf Grundlage der Überprüfung des Zustandes und der Energieeffizienz der haustechnischen Anlagen kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmen ausgearbeitet. Mittels dieser wirtschaftlich verhältnismäßigen Empfehlungen kann die Stadt Eltville den CO2 -Ausstoß ihrer Liegenschaften um bis zu 15% senken. Die ersten Teilelemente werden bereits umgesetzt. Dabei können schon durch die kurzfristig und zum Teil einfach umsetzbaren Maßnahmen mit relativ geringem Mitteleinsatz erstaunliche Ergebnisse erzielt werden, die sich durch daraus resultierende Einsparungen schon in kurzer Zeit amortisieren. Mit der Veröffentlichung dieses Konzepts möchte die Stadt Eltville Möglichkeiten aufzeigen, die auch im privaten und gewerblichen Bereich umgesetzt werden und zu einer deutlichen Reduzierung des Energieverbrauchs und des CO2 -Ausstoßes führen können. 

 Hier geht es zur Präsentation des Ingenieurbüros IBS-Stappenbeck aus Bammental.

 
Auf dieser Website werden Cookies für statistische Zwecke und Tracking-Tools verwendet. Informationen zu Cookies, den verwendeten Tracking-Tools und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie durch unsere Webseite surfen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. OK