Nachhaltiges Wirtschaften

Nachhaltiges Wirtschaften

Mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021 in der Kategorie „Nachhaltigste Kleinstadt“ ausgezeichnet, besteht in Eltville eine besondere Motivation, die Visionen der Agenda 2030 mit den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung umzusetzen und auf diesem Feld für den Rheingau und andere Vorreiter zu sein.

Im Handlungsfeld der Wirtschaftsförderung stehen Themen wie die Unterstützung des lokalen Handels und Gewerbes, Netzwerkdialoge und Corporate Social Responsibility im Zentrum der Aktivitäten. Gemeinsam mit den Eltviller Unternehmenden, die sich ebenfalls zunehmend das nachhaltige Wirtschaften auf die Fahnen schreiben, erarbeiten wir Wege, Geschäftsprozesse nachhaltiger zu gestalten und – nicht zuletzt mit dem Ziel der Stärkung der Arbeitgebermarke – sukzessive den Nachhaltigkeitsgedanken in den Unternehmensalltag zu integrieren.

Unsere Projekte

1
true
Jemand hält den nachhaltigen Einkaufsratgeber in der Hand, im HIntergrund sieht man die Eltviller Altstadt.

Nachhaltiger Einkaufsratgeber

Jetzt reinlesen
Fairtrade-Banner links, im Hintergrund befinden sich verschwommen Fußgänger, Radfahrer und ein Turm.

Fairtrade Stadt

Mehr
Rolf Lang und Gaby Roncarati von der Phlipp-Kraft-Stiftung.

Fairhandlungsbörse

Mehr
Talkrunde sitzt im Halbkreis beim digitalen Wirtschaftsdialog 2020.

Eltviller Wirtschaftsdialog

Mehr
Blick entlang der Rebstöcke eines Weinberges.

KliA-Net: Klimaanpassungen im Weinbau

Mehr
Die Eltviller Fußgängerzone.

Eltviller Marktplatz

Mehr