Rosenstadt

Rosenstadt

Seit 1988 gehört Eltville zu dem erlesenen Kreis der elf Deutschen Rosenstädte, sieben Rosendörfer und einem Rosenkreis, in denen die Rosenanlagen das Stadtbild prägen. Im Sommer blühen unzählige Rosenstöcke in zahlreichen Sorten rund um die romantische Rheinpromenade und die Kurfürstliche Burg, dem historischen Wahrzeichen der Stadt.

Dort, wo weltberühmte Weine auf sanften Hügeln reifen, gedeiht auch die Königin des Blumenreichs prächtig. Schon Ende des 19. Jahrhunderts machte Eltville, die älteste Stadt im Rheingau, als Rosenstadt von sich reden. 1871 gründete Carl Schmitt in Eltville eine Rosenschule.

Über eine halbe Million dorniger Schönheiten wuchsen damals jährlich vor den Stadtmauern auf großen Rosenfeldern heran. Eltviller Rosen waren seinerzeit sehr angesehen und begehrt. Und so reichten die Geschäftsbeziehungen der Rosenschule sogar bis zum Hofe des Zaren in St. Petersburg. Aber auch zahlreiche andere Gärtner in Eltville züchteten Rosen, besuchten Ausstellungen und gewannen dabei Preise.

Nach dem Ersten Weltkrieg wurde es zunächst ruhig um die Rosenstadt Eltville. Erst in den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts erlebte sie dank des damaligen Stadtgärtnermeisters Reinhard Pusch wieder einen Auftrieb. Er sorgte für die verstärkte Aufzucht von Rosen und bestückte damit die städtischen Anlagen. Auch im Burggraben legte er 1979 Rosenbeete an und pflanzte Kletterrosen.

Der Verein Deutscher Rosenfreunde hat Eltville im Jahre 1988 das Prädikat "Rosenstadt" verliehen. Eltville war damals die vierte Rosenstadt in ganz Deutschland. Heute gibt es zehn Rosenstädte, sechs Rosendörfer und einen Rosenkreis. Eltville gehört diesem erlesenen Kreis an, da die Rose hier eine ortsbildprägende Rolle spielt. Ein eigener Rosenverein kümmert sich engagiert um die Rosenkultur in der Stadt.

Eltville lädt immer am ersten Wochenende im Juni zu Rosentagen mit mehrtägigem Programm rund um die Königin des Blumenreiches ein. Nicht nur an diesem Wochenende selbst, sondern auch rund um die Rosentage laden zahlreiche Veranstaltungen, Gästeführungen etc. dazu ein, Eltville und seine Rosen mit allen Sinnen zu genießen.


1
true
Die blühenden Rosenbeete im "Amtsgarten" mit Blick Richtung Rhein, der leicht hinter den Burgmauern zu erkennen ist.

Rosengarten

Mehr
Stadtgärtner Gerwirn Rohr und Manfred Orth stehen vor dem Biedermeierbeet.

Nachhaltige Rosenpflege

Mehr
An einem Pflanzenstand informieren sich Besucher.

Eltviller Rosentage

Mehr
Rot blühendes und gelb blühende Rosenbeete bei blauem Himmel.

Rosenpatenschaft

Mehr