#ZukunftKiliansring

#ZukunftKiliansring: Mehr Aufenthaltsqualität am Kiliansring

Wie wäre es, am Kiliansring in Eltville einen Platz zum angenehmen Verweilen zu haben? Vor der historischen Stadtmauer sitzen Eltvillerinnen und Eltviller an heißen Sommertagen im wohltuenden Schatten von Bäumen, daneben sprudelt kühles Nass aus einer Wasserstelle, in der Kinder quietschen und spielen. Irgendwo gibt es Eis. Eine Utopie?

An einem Aktionswochenende im Juni hat die Stadtverwaltung diese Möglichkeit für zwei Tage Wirklichkeit werden lassen und sperrte an einem Wochenende den Parkplatz am Kiliansring für Autos. Begleitet wurden die Aktionstage am 18. und 19. Juni 2022 von einem Projekt in den Kindertagesstätten. Die Kinder gestalteten ab März kleine Gärten in Holzkisten. An den Aktionstagen brachten sie ihren Garten in der Holzkiste mit auf den Kiliansring – und schon bekamen alle eine Ahnung davon, wie es auf dem Platz aussehen könnte!

An beiden Tagen konnten Interessierte erleben, wie der öffentliche Raum „Parkplatz“ anders gestaltet werden könnte – wie an dieser Stelle ein Platz mit wohltuenden Pflanzen und Aufenthaltsmöglichkeit entstehen könnte – und wie sich das anfühlt. Die Besucherinnen und Besucher der Aktionstage konnten sich zudem über die Konzepte des Teams der Verwaltung zu Stadtentwicklungsthemen informieren und eigene Ideen und Anregungen für die Gestaltung des Platzes vor Ort einbringen.

Erste Animationsentwürfe zur Neugestaltung:

3
true

Jetzt mitreden: Umfrage zur Neugestaltung

Sie möchten eigene Ideen zur Neugestaltung des Kiliansrings einbringen oder Bedenken mitteilen? Machen Sie jetzt bei der Online-Umfrage zum Projekt #ZukunftKiliansring mit. Die Umfrage läuft vom 18. Juni bis 10. Juli 2022.

Mehr

Zum Hintergrund: Wieso eine Neugestaltung?

  • Das Team der Stadt Eltville hat Ideen zur Stadtentwicklung erarbeitet. Die Umgestaltung des Kiliansrings ist daraus eines von vielen Projekten.
  • In Zeiten des Klimawandels, von Überschwemmungen in Folge von Starkregenereignissen auf der einen und trockenen, heißen Sommern auf der anderen Seite reichen die vorhandenen Grünflächen (z.B. Stadtpark) nicht aus, um in der Stadt ein gutes Klima zu erhalten. Versiegelte Flächen führen zu immer größerer Hitze im Sommer. Auch nachts kühlt es rund um solche Flächen nicht ab. Deshalb benötigen wir mehr Bäume und mehr Pflanzen in der Stadt, die in heißen Sommern für Abkühlung sorgen.
  • Es geht darum Eltville an die Klimafolgen anzupassen. Bei Starkregen sind Flächen, auf denen das Wasser versickern kann, eine deutliche Entlastung für die Kanalisation. Damit verringern wir mit Weitsicht das Risiko von Überschwemmungen.
  • Die Stadtverwaltung denkt in großen Zusammenhängen und plant neben dem vorhandenen Parkhaus Kilianscenter (in dem es auch Möglichkeiten zur Anmietung von Parkplätzen gibt) auch mehr Parkplätze am Rand der Stadt (z.B. ein Parkhaus auf dem oberen Schwimmbad-Parkplatz), um die Innenstadt attraktiver zu machen. Alle Zukunftsprojekte hängen zusammen und bauen aufeinander auf. Zum einen sollen dadurch alternative Parkmöglichkeiten angeboten werden. Zum anderen soll die Innenstadt deutlich entlastet werden, weil der überörtliche Besucherverkehr bereits am Stadtrand abgefangen wird. Natürlich soll es weiterhin Kurzzeit-Parkplätze vor dem Ärztezentrum für kurze Wege für kranke und gehbehinderte Menschen geben.

Impressionen der Aktionstage am Kiliansring

Pressemeldungen zum Thema